Pressemeldung

asknet präsentiert sich auf Internet World 2014

asknet informiert auf der Internet World in München über die zahlreichen Fallstricke des internationalen eCommerce. Konkrete Hilfestellungen und Vorgehensweisen stellt asknet VP Marketing, Sales & Business Development, Katja Speck, in ihrer Präsentation vor.

Karlsruhe/München – 29. Januar 2014 – asknet, führender Anbieter globaler eCommerce-Lösungen, informiert auf der Internet World in München über die zahlreichen Fallstricke des internationalen eCommerce. Konkrete Hilfestellungen und Vorgehensweisen stellt asknet VP Marketing, Sales & Business Development, Katja Speck, in ihrer Präsentation vor. Wie jedes Jahr, zeigt sich die Internet World als reine B2B-Messe und stellt neue Entwicklungen aus dem dynamischen eCommerce und Online-Marketingbereich vor.

Zahlreiche Unternehmen, die heute und zukünftig ihre Produkte über das Internet verkaufen möchten, informieren sich deshalb auf der Münchner Messe über aktuelle Trends und Produkte. „asknet hat sich schon vor Jahren als Anbieter von internationalen Online-Shopsystemen etabliert“, sagt Katja Speck, die selbst auch langjährige Erfahrung in dieser Branche hat. „In dieser Zeit haben wir zahlreiche Erkenntnisse darüber gesammelt, wie internationales eCommerce funktioniert und welche Prozesse erfolgreich sind. Auf Basis dieser Erfahrung haben wir eine Art „10-Punkte-Plan“ entwickelt, der bei der Umsetzung einer weitreichenden, langfristig erfolgreichen eCommerce-Strategie hilft.“

Am Mittwoch, den 26. Februar 2014, stellt Speck diese 10 Aspekte einer internationalen eCommerce Strategie den Besuchern der Internetworld vor. Es geht darum, ein effektives Konzept zur Erschließung neuer Märkte zu entwickeln, das sämtliche Aufgaben rund um das Shopsystem und die damit verbundenen Services beinhaltet, um Online-Einkäufe weltweit erfolgreich abzuwickeln. Wie dieses Konzept aussehen sollte, damit es nicht nur lokal, sondern auch international funktioniert, erläutert Speck auf der Internet World und gibt ihren Zuhörern außerdem eine persönliche eCommerce-Checkliste an die Hand.

Über asknet AG
asknet gehört zu den international führenden eCommerce Unternehmen und bietet Herstellern digitaler Produkte individuelle Shop-Lösungen, um rund um die Uhr in über 190 Länder zu verkaufen. Zusätzlich betreibt das Karlsruher Unternehmen Portale für den Software-Vertrieb im Bereich Forschung und Lehre. Unter anderem versorgt die asknet AG, die 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet wurde, rund 80 Prozent der deutschen Hochschulen mit Software-Produkten. Hier ist asknet Large Account Reseller für Hersteller wie Adobe und Microsoft. 2012 erhielt asknet den „IBM Bestseller Award 2012“. Außerdem bietet asknet Studenten über die etablierte Internetplattform „studyhouse.de“ ein vielfältiges Softwareangebot für den Privatgebrauch. Zu den asknet Kunden zählen namhafte Unternehmen wie ABBYY, CyberLink, F-Secure, HBO, Nero, NetObjects, Norman, Panda Security oder Steinberg Media Technologies GmbH. Im Jahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen Transaktionserlöse in Höhe von rund 90 Mio. EUR. Weitere Informationen unter www.asknet.de.