Pressemeldung

asknet erhält Software-Gütesiegel des Bundesverbands IT-Mittelstand

Software-Lösung der asknet AG darf ab sofort BITMi-Gütesiegel „Software Made in Germany“ tragen

Karlsruhe, 12. März 2013 – Die asknet AG, führender Anbieter von internationalen eCommerce Lösungen für digitale Produkte und eProcurement Portalen im Bereich Forschung und Lehre, ist heute auf der CeBIT vom Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ (SMiG) ausgezeichnet worden. Mit der SMiG-Initiative will der BITMi unter Beweis stellen, dass die deutsche IT-Wirtschaft für qualitativ hochwertige Software steht.

Das Gütesiegel wird nach intensiver Prüfung der Kandidaten für durchdachtes Design, praxisbewährte Lösungen, ausgereifte Produktionsverfahren, Innovationen und kompetenten Kundenservice vergeben. Hinzu kommt, dass die Software in wesentlichen Herstellungsschritten in Deutschland entwickelt und auch die Qualität der Software in Deutschland gesichert sein muss. Wichtiges Kriterium ist zudem die Zukunftssicherheit der Software.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Michael Konrad, Vorstand der asknet AG. „Das Gütesiegel „Software Made in Germany“ ist eine Bestätigung für unsere Unternehmensausrichtung und unseren Anspruch, hervorragende eCommerce-Lösungen für unsere Kunden bereit zu stellen.“

asknet ist ein international führender Anbieter von cloudbasierten Outsourcing-Lösungen für den globalen Vertrieb digitaler Produkte über das Internet. Die von asknet entwickelte Technologie ist vollständig skalierbar und bietet ein Höchstmass an Flexibilität. Außerdem betreibt das Unternehmen seit Jahren die Plattform www.studyhouse.biz , auf der Studenten Softwarelösungen zu Sonderkonditionen beziehen können.

Über asknet

asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher Instituts für Technologie - KIT (ehem. Universität Karlsruhe) hat sich das Unternehmen weltweit zu einem der führenden unabhängigen Anbieter für internationale eCommerce Lösungen entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen für Hersteller digitaler Produkte wie Software entwickelt und betreibt asknet Portale für den Software-Vertrieb und versorgt zudem rund 80% der deutschen Universitäten mit Software-Produkten. 2011 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 65,4 Mio. EUR. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter wie ABBYY, CyberLink, F-Secure, Nero, NetObjects, Norman oder Panda Security.