asknet Academics auf der ZKI Frühjahrstagung 2016

Auch dieses Jahr war die Business Unit Academics auf der ZKI-Frühjahrstagung vertreten. Die Tagung der ZKI (Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung e.V.) stand dieses Jahr unter dem Motto Sicherheit in der Hochschul-IT. Ausgerichtet wurde die Tagung von der Europa-Universität Viadrina, welche vom 07. bis 09. März nach Frankfurt (Oder) einlud.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Hochschulen in ganz Deutschland ist die asknet AG seit vielen Jahren Gast auf den ZKI Tagungen und auch dieses Mal war es für uns eine sehr erfolgreiche Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen.

Mit einem Vortrag zum Thema IaaS (Infrastructure as a Service) vor dem Arbeitskreis Softwarelizenzen, stellte die Business Unit Academics eines der Fokusthemen für das Jahr 2016 vor. Einfache und vor allem bestens auf den Bestellprozess von Hochschulen abgestimmte Produkte im Bereich virtuelle Maschinen wurden in einer live Demo dem interessierten Publikum präsentiert. Die vielen positiven Gespräche im Nachgang untermauerten die Strategie der Business Unit Academics.

Um für die vergangenen Jahre Danke zu sagen, hatten wir bei dieser ZKI-Tagung zu einer Abendveranstaltung unter dem Motto „20 Jahre asknet“ geladen, bei welcher in lockerer Atmosphäre Kontakte geknüpft und gepflegt werden konnten. Wir freuen uns, dass so viele bekannte und neue Gesichter unserer Einladung gefolgt sind und diesen Abend zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

Unterstützung am Stand gab es dieses Jahr von der Firma MakerBot, welche als Partner im Bereich 3D Druck an der ZKI teilnahm. Ergänzend nahm die Hochschule Wildau am Stand der asknet mit einer Spritzgussmaschine teil, um die Nutzung von Spritzgussformen aus 3D Druckern zu verdeutlichen. Damit wurde der Weg vom 3D-Scan über 3D Gittermodelle bis hin zur physischen Druckausgabe und Formgebung dargestellt.

Wir haben schöne Erinnerungen mitgebracht und sind auch das nächste Mal wieder mit dabei: ZKI Herbsttagung vom 12.-14. September 2016 in Ulm. Mit der Life-Vorführung der 3D-Drucker und der sehr guten Standplatzierung gelang es uns, viel Aufmerksamkeit zu gewinnen und hatten damit einen sehr erfolgreichen Messeauftritt.