Pressemeldung

Internationale Schnäppchen-Jagd im Internet

Nur wer die Mechanismen und Kampagnen-Termine kennt, ist erfolgreich.

Karlsruhe – 12. Dezember 2013 – asknet, führender Anbieter globaler eCommerce-Lösungen, will seinen Kunden im kommenden Jahr mit einem „Kampagnen-Kalender“ das internationale Online-Marketing erleichtern. Dieser soll die verschiedenen Online-Sales-Aktionen der Ziel-Länder umfassen und Informationen zu den regionalen Besonderheiten beinhalten sowie Tipps zur Umsetzung von eCommerce-Kampagnen geben.

Vergleichbar zu den klassischen Schlussverkäufen im Einzelhandel, etablieren sich mittlerweile ähnliche Rabatt-Aktionen bei den Online-Shops. „Der bekannteste Schnäppchentag im Internet ist inzwischen sicherlich der Black Friday“, sagt Katja Speck, VP Marketing, Sales & Business Development, asknet AG. „Aber auch in zahlreichen anderen Ländern gibt es Tage, an denen sämtliche Online-Shops eines Landes oder einer Region mit Schnäppchen locken. Vor Jahren wusste noch niemand, was sich beispielsweise hinter dem amerikanischen Black Friday verbirgt. Wer sich aber heute nicht rechtzeitig mit solchen lokalen eCommerce-Aktionstagen befasst, überlässt der Konkurrenz das Geschäft.“

Um als Shop-Betreiber davon zu profitieren, sollten allerdings bestimmte Spielregeln eingehalten werden. Zum einen empfiehlt es sich, die Aktionen im Vorfeld anzukündigen. Zum anderen muss der Shop auf die Rabatt-Aktion angepasst sein. Das betrifft nicht nur das Layout und den Kaufprozess, sondern auch die Kapazitäten der Webseite; innerhalb weniger Stunden steigen die Zugriffsraten und Clicks auf der Unternehmenswebseite und den Online Shop um ein Vielfaches. Wenn der Shop wegen Überlastung nicht verfügbar ist, kann der Interessent nicht kaufen und die ganze Mühe war umsonst.

Die nächste große Online Schnäppchenjagd wird es im Januar in Spanien geben – am „Dia de los Reyes“ („Heilige Dreikönige“). Zwischen Neujahr und dem 6. Januar werden zahlreiche Händler, ihren Kunden besondere Aktionen und Angebote offerieren. „Es empfiehlt sich diese bereits vor den Feiertagen anzukündigen, denn dieser Tag ist in Spanien mindestens so wichtig wie Weihnachten, weil es am 6. Januar die Geschenke gibt“, rät Speck Online-Shops, die auch auf dem spanischen Markt aktiv sind.

Was bis vor ein paar Jahren noch undenkbar war, ist Wirklichkeit geworden: Ein globaler Webshop, der die lokalen Gegebenheiten in den einzelnen Märkten berücksichtigt und mit dem sich lokale Kampagnen schnell und individuell umsetzen lassen. Unternehmen wie asknet haben die internationale Expertise, den Herstellern hierfür die richtigen Konzepte und Vorgehensweisen zu empfehlen. Da rundet der geplante Länder-Kalender das Bild nur ab und bietet asknets Kunden einen zusätzlichen Nutzen.

Über asknet AG
asknet gehört zu den international führenden eCommerce Unternehmen und bietet Herstellern digitaler Produkte individuelle Shop-Lösungen, um rund um die Uhr in über 190 Länder zu verkaufen. Zusätzlich betreibt das Karlsruher Unternehmen Portale für den Software-Vertrieb im Bereich Forschung und Lehre. Unter anderem versorgt die asknet AG, die 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet wurde, rund 80 Prozent der deutschen Hochschulen mit Software-Produkten. Hier ist asknet Large Account Reseller für Hersteller wie Adobe und Microsoft. 2012 erhielt asknet den „IBM Bestseller Award 2012“. Außerdem bietet asknet Studenten über die etablierte Internetplattform „studyhouse.de“ ein vielfältiges Softwareangebot für den Privatgebrauch. Zu den asknet Kunden zählen namhafte Unternehmen wie ABBYY, CyberLink, F-Secure, HBO, Nero, NetObjects, Norman, Panda Security oder Steinberg Media Technologies GmbH. Im Jahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen Transaktionserlöse in Höhe von rund 90 Mio. EUR. Weitere Informationen unter www.asknet.de.