Pressemeldung

asknet startet Softwareportal der vierten Generation

*Ein von asknet betriebenes Softwarebeschaffungsportal einer großen Technischen Hochschule ging auf neuer Basis Ende Oktober online.

Karlsruhe, 3. November 2017 – Die asknet AG hat das erste eProcurement Portal der vierten Plattformgeneration gelauncht. Ein von asknet betriebenes Softwarebeschaffungsportal einer großen Technischen Hochschule ging auf neuer Basis Ende Oktober online. Ziel des Projekts war, ausgehend von der bewährten dritten Generation, eine zukunftssichere Basis für die Portal-Plattform der asknet Business Unit Academics zu schaffen. Mit der Migration auf die neue Generation, die auch mit einem Design-Update einherging, steht der Hochschule eine erweiterbare und moderne Technologie für ihr Portal zur Verfügung.

Durch die klare Struktur und verbesserte Modularität bildet die Plattform eine stabile Basis, die es asknet ermöglicht, neue Technologien und Architekturen zu integrieren, so auch die neuen, speziell auf die vierte Generation zugeschnittenen asknet academics Produkte. Dabei wurden zentrale Portalfeatures von Grund auf neu entwickelt und direkt in die neue Plattform eingebunden. Dadurch garantiert die vierte Plattformgeneration eine erhöhte Effizienz bei der Umsetzung von Kundenwünschen. Der Endkunde hat so beispielsweise in einer neuen, leicht zu bedienenden Übersicht über Bestellungen, Downloads und Lizenzen umfangreiche Recherchemöglichkeiten. Ein weiterer Aspekt bei der Entwicklung war es, ein schnelles Setup für Neukunden und eine effektive Versorgung von bestehenden Portalen mit neuen Features und Versionen zu ermöglichen.

Michael Baumann, Leiter Business Unit Academics: „Wir sind sehr zufrieden mit der Umsetzung unseres ersten Softwareportals der neuen Plattformgeneration. In den nächsten Monaten werden wir die Migration bei weiteren Bestandskunden durchführen und haben auch bereits einige Neukundenprojekte in der Pipeline. Die Komplexitätsreduktion der neuen Plattformgeneration bedeutet sowohl für unsere Kunden als auch für uns eine deutliche Vereinfachung und einen echten Mehrwert.“


Pressekontakt
asknet AG    
Anna-Lena Mayer, Florian Kirchmann
Telefon +49 221 9140-970
investorrelations@asknet.de